Orientalische Teigtaschen

Teigtaschen sind ja nicht nur eine asiatisch Spezialität, es gibt natürlich auch südamerikanische und heute habe ich orientalische!

Der Teig wird mit Kurkuma eingefärbt und wird dadurch wunderschön gelb. Außerdem ist Kurkuma typische indisch/orientalisch und war in Indien sogar ein heiliges Gewürz. Zusätzlich bekommen die Teigtaschen kleine schwarze Punkte, und zwar durch den gerösteten Schwarzkümmel, dadurch werden die Teigtaschen sehr fotogen 😉 Schwarzkümmel kauft ihr übrigens am besten im arabischen/orientalischen Supermarkt, da auch Schwarzkümmel ein typisch orientalisches Gewürz ist und in der orientalischen Küche häufig verwendet wird. 

Für die Füllung werden Möhren sehr fein geraspelt und dann mit Frühlingszwiebeln, Knoblauch und ganz wichtig: Rosinen vermengt. Auch hier kommen dann noch eine Reihe von Gewürzen dazu und besonders durch die Chiliflocken kann die Füllung eine deutliche Schärfe aufweisen! Seid also mit der Chili vorsichtig, wenn ihr nicht ganz so scharf essen möchtet, meine waren ziemlich feurig! Ich mag das aber 😉

Im Teig ist Butter enthalten, wer gerne eine vegane Variante möchte, kann natürlich gerne auf eine vegane Butter ausweichen!

Das Rezept ergibt etwa 12 kleine Teigtaschen!

Ihr braucht:

  • 1 TL Schwarzkümmel
  • 150 g Weizenmehl
  • 1 TL Kurkuma
  • Salz
  • 50 g weiche Butter
  • 4 EL Olivenöl
  • 200g Möhren
  • 4 Stiele Petersilie
  • 2 El Rosinen
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Zimt
  • edelsüßes Paprikapulver
  • Chiliflocken
  • S&P

Als allererstes röstet ihr den Schwarzkümmel ohne Fett in der Pfanne an, lasst sie abkühlen und zerstoßt sie mit dem Mörser. Vermischt Mehl, Kurkuma, Schwarzkümmel und etwas Salz in einer Schüssel. Gebt die Butter, 2 EL Olivenöl und etwa 50 ml lauwarmes Wasser hinzu. Verknetet alles mit den Händen bis ein elastischer Teig entsteht. Wickelt den Teig in Klarsichtfolie ein und lasst ihn mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Bereitet in der Zwischenzeit die Füllung zu. Schält dafür die Möhren und raspelt sie grob. Hackt Petersilienblätter und Rosinen, außerdem die Zwiebeln, Frühlingszwiebeln und Knoblauch. Erhitzt das restliche Olivenöl und dünstet alles außer Rosinen und Petersilie zwei bis drei Minuten an. Gebt dann die Rosinen und die Petersilie hinzu, ebenso wie 1 Prise Kreuzkümmel, Zimt, Paprikapulver, und Chiliflocken (VORSICHT!!). Dünstet alles zusammen eine Minute weiter und würzt mit Salz und Pfeffer. Lasst die Mischung abkühlen. Heizt außerdem den Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vor.

Rollt den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ganz dünn, etwa 2 mm dick aus und stecht Kreise mit Durchmesser von etwa 10 cm aus. Gebt jeweils etwa 1 EL Füllung in die Mitte der Kreise  und klappt die Teigränder zusammen. Drückt sie aneinander und drückt mit den Gabelzinken ein Muster ein.

Backt die Teigtaschen im vorgeheizten Backofen auf einem Backblech für 20 bis 25 Minuten goldbraun.

Nehmt sie aus dem Ofen und serviert sie, eventuell zusammen mit orientalischen Dips oder ganz einfach schnell etwas Tomatenquark (der löscht übrigens auch etwas Schärfe, wenn doch etwas viel Chili verbacken wurde 😉 )

Viel Spaß beim Nachbacken,

 

Eure Isa ❤

 

 

Besucht mich auch auf Facebook!!

Advertisements

4 Gedanken zu „Orientalische Teigtaschen

  1. Das sieht wirklich unglaublich lecker aus! Das werde ich bestimmt mal ausprobieren! 🙂
    Ich würde mich riesig freuen, wenn du bei mir vorbei schauen würdest! 🙂
    Liebe Grüße Carla!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s