Amerikanische Zimtschnecken

Amerikanische Zimtschnecken sind ein absoluter Klassiker und umso wichtiger war es, endlich mal ein tolles Rezept für meinen Blog zuzubereiten! Da kam mir das #synchronbacken am letzten Wochenende genau richtig! Für die, die es nicht wissen: Beim Synchronbacken backen viele liebe Bloggerinnen oder auch nicht Bloggerinnen alle am gleichen Tag das gleiche Rezept! Zusätzlich vernetzt man sich während des Backens quasi „live“ auf Instagram oder Facebook und zeigt sich gegenseitig die Zwischenstände und Ergebnisse! Und letzten Sonntag habe ich zum ersten Mal am Synchronbacken teilgenommen! Aber bei dem tollen Rezept konnte ich einfach nicht widerstehen!!!!

Denn das vorgegebene Thema lautete wie ihr euch jetzt wohl denken könnt „Amerikanische Zimtschnecken“! Die beiden Bloggerinnen Zorra und Sandra haben zum Synchronbacken aufgerufen. Die beiden haben außerdem das Rezept ausgewählt und vorgegeben und jedem Teilnehmer zur Verfügung gestellt! Das besondere an den amerikanischen Zimtschnecken ist, dass sie mit einem Tangzhong gebacken werden! Der Tangzhong ist quasi ein Vorteig, der auf dem Herd aus Milch, Wasser und Mehl gekocht wird. Dank ihm wird das Hefegebäck ganz besonders weich und fluffig! Ich war erst skeptisch, da ich noch nie mit Tangzhong gearbeitet habe, das Ergebnis hat mich jedoch 100% überzeugt! So weiche und fluffige Zimtschnecken habe ich noch nie gegessen und in Zukunft werde ich den Tangzhong auch bei anderen Rezepten integrieren!!

Vorgegeben wurde also ein Zimtschnecken Rezept mit einem Tangzhong, einem leckeren Hefeteig, einer Zimtfüllung und einem vanillingen Frosting. Bei der Füllung waren Variationen jedoch erlaubt und so entstanden auch Schnecken mit Schoko, Nuss oder Fruchtfüllungen!

Da ich auf meinem Blog bisher gar keine klassischen Zimtschnecken habe, blieb ich beim Originalrezept und schuf wunderbare Meisterwerke voll mit süßem Zimt-Zucker! Denn Klassiker müssen sein und sollten unverändert bleiben! Schaut euch aber gerne auch meine Blaubeer-Quark-Schnecken an!

Zutaten

Das Rezept für die amerikanischen Zimtschnecken stammt von King Arthur und reicht für etwa 24 Zimtschnecken! Ihr könnt damit eine normal große Auflaufform mit den Maßen 23×33 cm befüllen!

Für den Tangzhong:

  • 70 g Wasser
  • 70 g Vollmilch
  • 30 g Weizenmehl Type 550

Für den Hefeteig:

  • 500 g Mehl
  • 20 g Milchpulver
  • 1 3/4 TL Salz
  • 1 EL Trockenhefe oder 21 g Frischhefe
  • 170 g Milch, lauwarm
  • 3 Eier (M)
  • 85 g Butter, geschmolzene

Für die Füllung:

  • 140 g brauner Zucker
  • 4 TL gemahlener Zimt

Für das Frosting:

  • 230 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Butter, geschmolzene
  • 1⁄2 TL Vanilleextrakt
  • 30 – 45 g Vollmilch oder Sahne (soviel dass ein streichfähiges Frosting entsteht)

Zubereitung

Die Zubereitung ist nicht schwer, jedoch ein wenig zeitaufwendig. Hefeteig muss schließlich genug Zeit haben, ordentlich aufzugehen!

Ihr beginnt mit dem Tangzhong, den ihr auch schon am Vorabend vorkochen könnt. Mischt dafür alle Zutaten in einem kleinen Topf. Verrührt sie mit dem Schneebesen bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Setzt den Topf auf den Herd und rührt bei mittlerer Hitze solange weiter, bis sich der Teig vom Topf ablöst und er eine gräuliche Farbe annimmt. Füllt ihn in die Teigschüssel und lasst ihn etwas abkühlen.

Gib anschließend alle Zutaten für den Hefeteig zum Tangzhong in die Teigschüssel, vermischt ganz kurz und lasst den Teig etwa 20 Minuten gehen.

Nach den 20 Minuten knetet den Teig entweder mit den Händen (etwa 10 Minuten) oder mit dem Rührgerät (etwa 6 Minuten) zu einem elastischen Teig. Formt ihn zu einer Kugel und lasst in in der Schüssel 60-90 Minuten ruhen. Das Volumen sollte sich in dieser Zeit vergrößern!

Vermischt Zucker und Zimt für die Füllung.

Teilt den Teig in zwei gleiche Teile und rollt sie nacheinander zu zwei etwa 45×20 cm großen Rechtecken aus. Verteilt den Zimtzucker auf dem Teig und rollt ihn von der langen Seite her ein. Schneidet etwa 4 cm breite Zimtschnecken ab.

Buttert eure Backform gut aus und setzt die Zimtschnecken mit einem kleinen Abstand zueinander in die Form. Deckt die Zimtschnecken ab und lasst sie 45-60 weitere Minuten ruhen.

Heizt dann den Backofen mit einem Gitter im unteren Drittel auf 180 Grad vor.

Backt die Zimtschnecken 20-25 Minuten. Nehmt sie lieber früher als später raus, damit sie nicht trocken werden. Die Kerntemperatur sollte etwa 86 Grad betragen.

In der Zwischenzeit könnt ihr das Frosting vorbereiten. Verrührt dafür alle angegebenen Zutaten und fügt soviel Milch oder Sahne hinzu, dass die Konsistenz von weichem Frischkäse entsteht. Das Frosting sollte relativ fest sein.

Wenn die Zimtschnecken fertig gebacken sind, verteilt das Frosting darüber und serviert sie am besten noch lauwarm!!! Wenn ihr wider Erwarten nicht alle auf einmal essen möchtet, könnt ihr die Zimtschnecken etwa einen Monat lang einfrieren!

Lasst es euch schmecken und genießt dieses herrliche Gebäck!!

Wenn ihr gerne die Kreationen der anderen Teilnehmer anschauen möchtet, schaut doch einmal hier vorbei:

 

Eure Isa ❤

Die besten

Advertisements

9 Gedanken zu „Amerikanische Zimtschnecken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s