Chia-Falafel mit Frühlingssalat {Werbung}

Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Zusammenarbeit mit der Shop-Apotheke entstanden.

Meine neueste Rezept-Entdeckung für die Küche: Chia-Falafel!!! Wenn ihr schon seit längerem meine Blogposts verfolgt, wisst ihr, dass ich eine große Schwäche habe! Ich LIEBE Quinoa! Quinoa ist mein absolutes Lieblings-Superfood, da es wirklich gut schmeckt und so vielfältig einsetzbar ist. Um auch mal andere sogenannte „Superfoods“ besser kennen zu lernen, habe ich mich zunächst einmal mit den Chia-Samen beschäftig. Nach einigem Experimentieren wurde daraus auch tatsächlich etwas ganz besonders Köstliches! Leckere knusprige Chia-Falafel die ich zusammen mit einem Frühlingssalat mit Goji-Beeren serviert habe!


Chia-Samen-Pudding?? Heute nicht!

Chia-Samen sind für die meisten von euch vermutlich kein unbeschriebenes Blatt mehr. Auch ich habe sie seit einigen Jahren regelmäßig in meiner Küche. Dennoch war ich bisher in meinen Kreationen eher etwas einfallslos…. Am häufigsten werden Chia-Samen vermutlich als Pudding zubereitet oder als Zugabe im morgendlichen Müsli. Das schmeckt ja auch wirklich lecker und das Beste: es lassen sich unzählbare verschiedene Varianten den Chia-Pudding zubereiten! Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und jeder kann den Chia-Pudding finden, der ihm am besten schmeckt. Das ist doch toll, oder???

Aber soll das denn schon alles sein? Irgendwie muss man doch mehr aus den kleinen gesunden Körnern machen können, als einen Frühstückspudding…. Und so entstand die Idee, Chia-Samen einmal herzhaft in ein Gericht einzubinden und mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden!!!! Meine Chia-Falafel lassen das Wasser im Munde zusammenlaufen und ich konnte gar nicht aufhören, die kleinen Kugeln zu vernaschen ❤

Alles für die Gesundheit

Warum aber jetzt eigentlich Chia-Samen?? Na, weil sie gesund sind natürlich!!! Sind sie noch so klein, sie stecken voller gesunder Überraschungen!

  • sie spenden einen riesigen Berg Energie
  • sie enthalten 10x mehr Omega 3 als Lachs
  • der Calciumgehalt ist 5x höher als in Vollmilch
  • sie enthalten 9x mehr Antioxidantien als Orangen
  • sie enthalten mehr Eisen als Spinat und mehr Magnesium als Brokkoli
  • für Veganer eignen sich Chia-Samen hervorragend als Ei-Ersatz
  • ……

Ich könnte die Liste problemlos noch um einige Punkte erweitern. Aber ihr seht: die kleinen Samen haben es wortwörtlich in sich!!!!! Schon 25 g Chia-Samen am Tag (das sind keine 2 EL) unterstützen den Körper mit vielen vielen lebenswichtigen Stoffen.

Und jetzt auch noch Goji??

Okay, das mit den Chia-Samen habe ich verstanden. Absolute Wunderkügelchen! Aber was ist denn bitte jetzt dieses Goji?????

Auch Goji-Beeren gehören zu den Superfoods und deswegen habe ich sie kurzerhand in meinen leckeren Frühlingssalat eingebaut! Sie sehen ähnlich aus wie getrocknete Cranberries und haben eine ganz herrliche Süße! Deshalb passen sie auch so wunderbar in meinen Salat und bilden einen Kontrast zum Zitronensaft im Dressing! Aber Goji-Beeren wären kein Superfood, wenn nicht auch sie unglaubliche Eigenschaften haben, die sich in jeder Hinsicht positiv auf eine gute Ernährung auswirken! Hier könnte ich euch jetzt wieder eine List mit allen Superfood-Eigenschaften der Goji-Beeren aufstellen. Um es jedoch etwas kurzfassen will ich nur so viel dazu sagen:

Goji-Beeren enthalten alle essentiellen Aminosäuren und außerdem eine Mega-Dosis aller für den Körper wichtigen Vitaminen. Besonders beachtlich ist auch der Eisengehalt, der deutlich höher liegt als der von Spinat! Komplexe Kohlenhydrate unterstützen das Immunsystem und in Asien werden die roten Beeren schon seit geraumer Zeit in der Therapie von Krankheiten mit chronischen Entzündungsprozessen eingesetzt. Ihr seht, auch die Gojis können so einiges!!

Jetzt komme ich aber endlich zum Wichtigsten! Das Rezept für meine Chia-Falafel und den Frühlingssalat mit Goji-Beeren.

Zutaten

Für etwa 15 Chia-Falafel braucht ihr:

  • 1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht 265g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 10 EL Chiasamen (die könnt ihr wunderbar online bei der Shop-Apotheke bestellen)
  • 1 EL Zitronensaft + 1 EL Zitronenabrieb
  • 2 EL Tahin
  • 4-5 Stiele Koriander
  • 4-5 Stiele Minze
  • Kreuzkümmel, Kurkuma, Cayenne-Pfeffer
  • Salz&Pfeffer

Für den Frühlingssalat für 4 Personen braucht ihr:

  • Salat nach Wahl (ich habe Endivien
  • 1/2 Bund Bärlauch
  • 4 Radieschen
  • 1 Karotte
  • Handvoll Goji-Beeren (die habe ich ebenfalls bei der Shop-Apotheke online bestellt)
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 100 ml Olivenöl
  • 40 ml Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 hart gekochtes Ei
  • Salz&Pfeffer

Zubereitung

Die Masse für die Falafel könnt ihr gut schon am Vorabend vorbereiten. Wenn sie über Nacht im Kühlschrank steht, lässt sie sich am nächsten Tag besser verarbeiten.

Gebt dazu die Kichererbsen, den Knoblauch, die grob gewürfelte Zwiebel, die Koriander- und die Minzblättchen, Tahin, Zitronensaft und Zitronenabrieb sowie 3 Esslöffel Chiasamen in einen Standbecher und püriert alles zusammen zu einer feinen Masse. Raspelt die Karotte fein und mischt sie zu der Falafel-Masse. Würzt nach Belieben mit Kurkuma, Kreuzkümmel, Cayenne-Pfeffer, Salz und Pfeffer.

Heizt den Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vor.

Formt mit den Händen kleine Kugeln aus der Falafel-Masse, etwa walnussgroß. Füllt die noch übrigen 7 EL Chiasamen in eine kleine Schüssel und wälzt die Falafel gut darin. Legt sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und schiebt sie in der Mitte in den Ofen. Lasst sie etwa 30 Minuten im Ofen backen. Sie sollen von außen kross und von Innen noch immer schön weich sein.

Für den Salat wascht die Endivien, den Bärlauch, die Radieschen und die Karotte. Schneidet die Radieschen in feine Scheiben und raspelt die Möhre grob. Vermengt die Zutaten miteinander.

Für das Dressing hackt ihr die Knoblauchzehe und das hartgekochte Ei. Gebt beides zusammen mit dem Olivenöl und dem Zitronensaft in eine kleine Schale und verrührt gut. Würzt mit Salz und Pfeffer und schneide den Schnittlauch in kleinen Röllchen in das Dressing.

Serviert den Frühlingssalat mit den Chia-Falafel und streut das Dressing sowie die Goji-Beeren darüber!

Lasst es euch schmecken und fühlt den Energie-Kick aus den Chiasamen und den Goji-Beeren!!!!

Ihr seht, Superfood ist nicht nur ein Name! Sie ergänzen eure Ernährung mit zahlreichen gesunden Eigenschaften und unterstützten euch in eurer körpereigenen Abwehr! Vergesst jedoch trotz all der tollen Vorteile nicht, dass es sich nicht um Medikamente handelt!

Wer von euch nun Lust an Superfood gefunden hat und gerne noch mehr kennenlernen und ausprobieren möchte, sollte sich einfach mal im großen Sortiment der Shop-Apotheke umschauen.

Eure Isa ❤

 

Frühlingssalat und

Advertisements

5 Gedanken zu „Chia-Falafel mit Frühlingssalat {Werbung}

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s