Cremiger Käsekuchen

Hallihallo!

 

Wer von euch isst auch so gerne Käsekuchen???? Ich liebe ihn ❤ Schon als Kind war Käsekuchen mein Lieblingskuchen, und auch wenn ich natürlich inzwischen auch viele andere tolle Kuchen gerne esse, wenn ein cremig-leckerer Käsekuchen zur Auswahl steht, kann ich selten widerstehen 😀

ABER ich mag natürlich nicht jeden Käsekuchen. Ich mag ihn am liebsten, wenn er nicht einfach nur bappig und schwer ist, sondern es eine eher lockere Füllung gibt die mit Leichtigkeit besticht. Genau das erreicht man zum Beispiel durch Zitrusfrüchte, die der Creme eine wunderbare Frische geben. Deswegen ist meine Füllung mit Zitronensaft und Abrieb verfeinert. Außerdem verwende ich keine Sahne sondern nur Quark. Die Konsistenz der Füllung ist dann zauberhaft luftig, weich und eine absolute Geschmacksbombe, das glaubt ihr nicht!! 

Trotzdem ist Käsekuchen ja der totale Klassiker und jeder hat bestimmt so sein eigenes „bestes“ Rezept. Ich bin mit meinem unglaublich glücklich und der Tag wird mit meinem Käsekuchen direkt schöner!!! Also, probiert es aus und lasst euch verzaubern *hexhex*

Ihr braucht für eine 18 cm Springform:

Für den Boden:

  • 75 g kalte Butter
  • 165 g Mehl
  • Mark einer Vanilleschote
  • 40 g Puderzucker
  •  1 Eigelb
  • Prise Salz
  • 1 EL kaltes Wasser

Für die cremige Käsefüllung:

  • 275 g Magerquark
  • 275 g Quark 20%
  • 125 g Zucker (wer es süßer mag, kann auch nochmal 2-3 EL mehr hinzugeben)
  • 125 g Butter
  • 3 Eier
  • 60 g Mehl
  • 10 g feine Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • Saft einer halben Zitrone + Abrieb
  • Mark einer Vanilleschote
  • Prise Salz

 

Wenn ihr eine größere Springform habt, rechnet die Mengen einfach um! Bei einer Springform von 22 cm nehmt ihr alle Zutaten x 1,5, bei 26 cm x 2,1! 

Als erstes bereitet ihr den Boden zu. Dazu macht ihr einen Mürbeteig, in dem ihr alle der genannten Zutaten zusammen in eine große Schüssel gebt und mit den Händen schnell ordentlich verknetet, sodass ein schöner glatter Teig entsteht. Sollte der Teig zu trocken sein, gebt noch einen Schluck Wasser hinzu.

Legt eine Springform mit Backpapier aus und fettet die Ränder ordentlich ein. Gebt dann den Teig hinein und kleidet die Springform damit aus. Zieht die Ränder ruhig ganz nach oben, mindestens aber etwa drei Centimeter. Steht den Boden mit einer Gabel mehrmals leicht ein und stellt die Springform zum Auskühlen in den Kühlschrank.

Um die Füllung zu zaubern, braucht ihr als erstes euren Zauberstab  zunächst die Butter, die ihr bei mittlerer Hitze in einem kleinen Topf verflüssigt. Lasst sie anschließend einige Zeit abkühlen, sodass sie nur noch maximal leicht warm ist. Trennt die Eier.

Schlagt das Eiweiß mit einer Prise Salz steif. Das wird ganz am Ende in die Füllung eingerührt, wodurch diese unheimlich fluffig und leicht wird. Stellt es aber zunächst mal beiseite.

Heizt euren Backofen auf 160 Grad Umluft vor.

Gebt die Eigelb in eine Rührschüssel, fügt die flüssige Butter hinzu und schlagt die Mischung kurz auf. Fügt den Zucker hinzu sowie das Mark der Vanilleschote und den Zitronensaft und -Abrieb. Mischt alles mit den Rührstäben gut durch. Als nächstes kommen Mehl, Stärke und Backpulver hinein und werden ebenfalls untergerührt.

Fügt beide Quarksorten in die Füllung und rührt solange, bis eine glatte Creme entsteht. Zuletzt hebt ihr vorsichtig den Eischnee unter.

Füllt die Füllung in eure Springform und backt den Kuchen auf mittlerer Schiene aus. Nach 25 Minuten solltet ihr ihn kurz herausnehmen und einmal rundherum zwischen Füllung und Rand leicht einschneiden, so verhindert ihr, dass auf der Oberfläche hässliche Risse entstehen. Backt den Kuchen dann weitere 35 Minuten. Sollte die Oberfläche zu braun werden, deckt sie mit etwas Alufolie ab.

Lasst den Kuchen vor dem Servieren komplett abkühlen, am besten über Nacht im Kühlschrank! Schneidet ihn mit einem feuchten Messer.

Lasst es euch gut gehen, verliebt euch in den Kuchen, und viel Spaß beim Backen!

 

Eure Isa ❤

 

Advertisements

6 Gedanken zu „Cremiger Käsekuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s