Scharfe Pasta mit Spinat und Kokos

Mit der Pasta mit Spinat und Kokos habe ich ein neues, absolutes Soulfood-Rezept entdeckt! Es braucht nur wenige Zutaten, ist schnell gemacht und ihr werdet absolut nicht genug davon bekommen können!

Ich meine:

1. es ist Pasta!

2. es ist Kokos!

3. mit Spinat bekommt es zumindest den Anschein, es sei gesund 😂

Die Kombination Kokos und Spinat kam mir zunächst etwas ungewöhnlich vor. Zusammen wird die Sauce jedoch unglaublich cremig und ist ein absoluter Genuss für den Gaumen! Ich verspreche, Ihr werdet es genauso lieben wie ich!  Hier entlang…

Grüner Power Quinoasalat

Dass ich Quinoasalat ganz besonders gerne esse, ist den meisten hier vermutlich bekannt. Grün und mit viel Power ist der Quinoasalat umso besser! Quinoa ist eines der auserkorenen „Superfoods“, die ich absolut nicht mehr missen möchte! Und nach den doch eher gehaltvolleren Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr tut ein grüner Quinoasalat dem Körper und der Seele gut, findest du nicht? Und wenn du jetzt denkst „Oh nein, kein Salat, lieber Süßes!“, dann klicke nicht weg, sondern schau bei meinem Lieblingsrezept für süßen Quinoapudding vorbei.

Power?

Wieso hat denn ein Salat „Power“ fragst du dich? Das kommt von all den ach-so-herrlich-gesunden Zutaten in meinem grünen Quinoasalat. Quinoa selbst ist schon eine enorme Powerquelle, nicht ohne Grund gehört es zu den „Superfoods“. Das aus Südamerika stammende Korn enthält eine geballte Menge an Nährstoffen wie Antioxidantien, Vitaminen, Mineralstoffe und bringt sogar doppelt so viel Proteine mit wie normaler Reis! Und das alles in diesem kleinen gelblichen (oder auch rotem oder schwarzen) Kügelchen das viel kleiner ist als ein Reiskorn? Na wenn das nicht Power ist…. Quino ist außerdem glutenfrei… Perfekte Grundlage für einen leckeren Quinoasalat! Zum Powersalat!

Rosenkohl-Pasta mit Petersilie

Einst gab es einmal ein kleines Mädchen. Um genau zu sein, waren es sogar zwei, zwei kleine süße Prinzessinnen. Sie liebten es, den ganzen Tag zusammen zu spielen. Sie verkleideten sich mit wunderschönen Stoffen, kleideten ihre Barbies an und wieder aus und und und…. Ihre Tage waren stets schön, und an den Wochenenden war es sogar noch schöner, denn da konnten Mama und Papa beide mit ihren kleinen Prinzessinnen spielen. Jeden Abend gab es wunderbare Speisen, von Mama (und manchmal vielleicht auch von Papa) gekocht und liebevoll angerichtet. Dann duftete es im ganzen Haus und die Prinzessinnen freuten sich auf köstliche Nudeln, Fleisch oder auch Gemüse. Doch irgendwann muss jede Prinzessin lernen, dass das Leben nicht nur aus rosa Barbiekleidchen und Pasta Bolognese besteht. Und eines Tages war es soweit. Die Prinzessinnen ahnten schon früh, dass irgendetwas nicht so war, wie sie es kannten. Irgendetwas war anders, es war nur so eine Ahnung… Vielleicht war es der fremdartige Geruch, der aus der Küche strömte? Vielleicht war es die Aufregung, die Mama und Papa plötzlich erfasst hatte und die Art, wie sie voller Begeisterung über das bevorstehende Abendessen sprachen. Ja, was genau war es wohl..?Und dann plötzlich war es soweit. „Kinder, Essen ist fertig!“ erklang es aus der Küche und in freudiger Erwartung setzen sich die Prinzessinnen an den Tisch und ließen sich etwas ganz Unbekanntes, Neues, von Mama auf ihrem Teller servieren. Hier entlang!

Butternut Kürbis mit Haselnussrisotto

Hallo,

nachdem die letzten Rezepte bei mir allesamt Kürbisrezepte waren, kommt heute vorerst das Letzte! Nicht, dass Du Dich hier langweilst 😉 Um ein bisschen Abwechslung reinzubringen, widme ich mich heute jedoch etwas Neuem!

Dem Butternut Kürbis! Hast du schon Erfahrungen damit gemacht? Ich persönlich habe bisher lediglich mit dem Hokkaido gearbeitet. Ist schließlich auch am unkompliziertesten und kann komplett mit Schale gegessen werden – kein blödes und aufwendiges Schälen nötig!  Zur Kürbisleckerei…