Karamellisiertes Kürbis Chili

Jedes Jahr um diese Zeit kommen die Kürbisrezepte wieder hervor und auch mich packt dann ein Fieber und ich versuche möglichst viele verschiedene Rezepte auszutesten und neu zu kreieren. Schon der erste Kürbis der Saison bringt meine Augen zum Leuchten und voller Tatendrang wandert der erste in den Einkaufskorb.

Zum Glück gibt es so viele verschiedene Kürbissorten, da kann man mit gutem Gewissen den ganzen Herbst und Winter ausprobieren ohne sich selbst oder mitessende Mitmenschen zu langweilen 😛 Eine Kreation, die ich dieses Jahr erstmalig neu getestet habe, ist eine Variante des Chili con Carnes. Herausgekommen ist ein herrliches, wärmendes veganes Gericht, das karamellisierte Kürbis Chili!

Die Schärfe des Chilis harmoniert wunderbar mit den süßen Karamellaromen und der Kürbis fügt sich toll in das ansonsten klassische Chili ein.

Ich habe das Chili lediglich mit einem Stückchen Brot serviert. Natürlich passt aber auch ein lockerer Reis, Quinoa oder Nudeln hervorragend als Beilage. Sucht euch einfach das für euch passendste heraus!

Nun aber genug – hier kommt nun endlich das Rezept für mein karamellisiertes Kürbis Chili.

Zutaten

Die Zutaten reichen für 2-3 Portionen, wenn das Chili ohne Beilage gegessen wird. Mit Reis oder Nudeln dazu, werden sicherlich auch 4 bis 6 hungrige Mäuler satt!

  • 1/2 Hokkaidokürbis, entkernt und gewürfelt
  • 4-6 EL Ahornsirup
  • 2 kleine Zwiebeln, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 3 EL Tomatenmark
  • Chili – geschnitten, getrocknet oder frisch, Menge nach Geschmack
  • 800g gestückelte Tomaten (Dose)
  • 230 g Kidneybohnen (circa 1 Dose, Abtropfgewicht)
  • 265 g Mais (circa 1 Dose, Abtropfgewicht)
  • 300 ml Gemüsefond
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Oregano
  • 1/2 TL Zimt
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl zum braten

Optional zum Anrichten

  • Frühlingszwiebel
  • Sojajoghurt (ungezuckert)

Zubereitung

Heizt euren Backofen auf 180 Grad vor. Breitet die Kürbiswürfel auf einem Backblech aus und backt sie 10-15 Minuten, sodass sie weich aber noch bissfest sind. Erhitzt anschließend eine Pfanne mit Ahornsirup und karamellisiert die gebackenen Kürbiswürfel von allen Seiten darin. Bei Bedarf gebt noch etwas Sirup hinzu – die Süße ergänzt sich später herrlich mit dem Chili.

Erhitzt Olivenöl in einem großen Topf und bratet Zwiebel und Knoblauch an. Gebt eure Chili sowie die Gewürze und das Tomatenmark hinzu und bratet alles ein paar Minuten. Die Küche sollte nun wunderbar nach den Gewürzaromen durften.

Fügt die gestückelten Tomaten in den Topf sowie das Gemüsefond. Lasst alles einige Minuten auf hoher Hitze kochen, sodass die Flüssigkeit etwas einkocht. Rührt immer mal wieder um.

Schüttet Bohnen und Mais ab. Gebt beides mit in den Topf. Je nach dem wie weich ihr die Bohnen haben wollt, lasst ihr dass Chili nun noch etwas köcheln oder ihr hebt direkt die karamellisierten Kürbisstücke mit unter. Wärmt alles gut durch und serviert das Chili heiß.

Streut ein paar in Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln darüber und gebt einen Klecks Sojajoghurt auf das Chili!

Lasst es euch schmecken!

Wenn ihr ein Rezept von mir ausprobiert, würde ich mich freuen wenn ihr mich mit @_its_me_isa_ verlinkt, damit ich eure Gerichte sehen kann 😍

Eure Isa ❤

Weitere Kürbisrezepte auf meinem Blog sind z.B. die Kürbis Carbonara oder meine verschiedenen Varianten der Kürbissuppe. Wenn es mal Süß sein soll, kann ich euch auch ein Kürbisporridge empfehlen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.