Schnelle One Pot Curry Pasta

Schnelle Gerichte gehören in einen normalen Alltag einfach zur Tagesordnung, weshalb ich bei meinen Rezepten stets darauf achte, dass sie weder besonders schwer nachzukochen nach besonders aufwendig oder zeitfressend sind. Denn oftmals muss oder soll es schließlich schnell gehen aber schmecken soll es gleichzeitig auch. Sonst könnte man ja auch zu den bekannten ungesunden Alternativen greifen namens Tiefkühl-XX oder Schnellimbiss. Die One Pot Curry Pasta gehört hier mal wieder absolut in die Kategorie „Wenns Schnell gehen soll“. Und wie der Name schon verrät: es braucht lediglich einen Topf, somit spart man auch Zeit beim Saubermachen und Abspülen.

Auch wenn ich weiß, dass Einige das Konzept One Pot nicht als wirkliches Kochen ansehen, finde ich, dass solche Gerichte in jede Küche gehören. Auch wenn die Kochkunst hierbei in den Hintergrund tritt und das Gericht sich beinahe von selbst zubereitet. Aus diesem Grund zeige ich euch heute ein solches Gericht. Außerdem ist es vegan und enthält viele wertvolle Vitamine sowie eine geballte Ladung Kohlenhydrate. Perfekt für eine ausgewogene Ernährung also! Und ich verspreche euch…. es schmeckt wirklich wirklich köstlich und passt auf Grund wärmender Schärfe ganz besonders gut zum bevorstehenden Herbst und Winter!

Zutaten

Das Rezept reicht für 2 Portionen

  • Pasta, circa 100 g pro Person
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen (optional)
  • 1 fingerbreites Stück Ingwer
  • 300 g TK Brokkoli
  • 1 Tasse TK Erbsen
  • 1 Dose (400 ml) Kokosmilch (light)
  • 1 Tasse Gemüsebrühe
  • 1-2 EL rote Currypaste
  • Cayennepfeffer
  • Salz
  • frische gehackte Chili oder getrocknete Chili nach Geschmack

Zubereitung

Als erstes hackt ihr Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer. Bratet alles in etwas Öl in einem großen Topf an. Gebt auch die Chili hinzu sowie die Currypaste. Schüttet die Gemüsebrühe in euren Topf und würzt mit Cayennepfeffer. Rührt anschließend die Kokosmilch ein.

Gebt eure Pasta mit in den Topf und schaut, dass sie gut von der Flüssigkeit bedeckt ist. Nur dann können die Nudeln tatsächlich gar werden. Kocht auf mittlerer Hitze alles für gut 5 Minuten und rührt gegebenenfalls ab und zu um. Gebt nun den Brokkoli mit in den Topf. Kocht alles weitere 5 Minuten. Zuletzt noch die Erbsen mit einrühren und alles ein paar Minuten weiterkochen, bis Pasta und Gemüse gar ist. Würzt mit Salz und je nachdem noch mit etwas Chili.

Serviert eure Curry Pasta direkt heiß und lasst sie euch schmecken!

Eure Isa ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.