Quesadillas mit Spinat und Bohnen

Wer hat nicht gerne Gerichte, die schnell zubereitet sind, satt machen und im Idealfall sogar für mehrere Tage vorbereitet werden können? Die Quesadillas mit Spinat und Bohnen kommen da genau wie gerufen!

Quesadillas gehören zum absoluten Soulfood der mexikanischen Küche, müssen jedoch nicht unbedingt mexikanisch gefüllt werden. Und trotzdem des absoluten Wohlfühl-Moments, den eine gute Quesadilla hervorruft, kann der dünne Teigfladen mit gesundem Gemüse gegessen werden und ist dadurch eine hervorragende Lunchalternative. Außerdem sind die Quesadillas mit Bohnen und Spinat vegetarisch und es lassen sich sicherlich auch vegane Teigfladen zubereiten. Für weniger Aufwand könnt ihr den Teig übrigens einfach im Supermarkt kaufen. Wer gerne weiß, was sich alles in seinem Wrap befindet, kann ihn natürlich auch selbst backen, ein Rezept dafür findet ihr hier.

Übrigens halten sich die Quesadillas im Kühlschrank einige Tage. Das heißt ihr könnt sie wunderbar vorkochen, wenn ihr nicht so viel Zeit habt, jeden Tag etwas neues zuzubereiten. Je nachdem könnt ihr sie dann einfach wieder aufwärmen oder kalt essen. Die Quesadillas sind also das perfekte Soulfood, wenn ihr viel beschäftigt oder berufstätig seid und möglichst wenig Zeit in der Küche verbringen wollt – und genauso gut lassen sich die Quesadillas einpacken und mit ins Büro oder die Uni nehmen!

Zutaten

Mein Rezept hat für 6 Quesadillas gereicht

  • 6 Weizenwraps
  • 1 Dose weiße Bohnen
  • 4 Tassen frischen Spinat
  • 1 Päckchen Feta Käse
  • 1,5 Tassen geriebener Mozzarella
  • Kreuzkümmelpulver
  • Korianderpulver
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Wascht den Spinat und schneidet ihn in Streifen. Lasst die Bohnen abtropfen, spült sie ab und stampft sie dann mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel zu einer Art Brei. Vermenge Bohnenbrei, Spinat und zerbröselten Fetakäse in einer Schüssel und würzt mit Kreuzkümmel, Koriander, Salz und Pfeffer. Erhitzt eine Pfanne ohne Fett und legt einen Wrap hinein. Bräunt ihn leicht, füllt ihn dann auf einer Hälfte mit der Spinatfüllung, streut einen Teil des geriebenen Käses darüber und klappt den Wrap zusammen. Bratet ihn von beiden Seiten ein paar Minuten, so dass der Käse schmilzt und die beiden Hälften aufeinander kleben. Verfahrt mit den anderen Wraps genauso!

Serviert sie gerne mit etwas Tzaziki oder natürlich einem anderen Dip. Mir schmeckt Tzaziki dazu super, aber wenn ihr abends noch ein Date habt, solltet ihr vielleicht lieber eine Guacamole oder eine Sour Cream wählen 😉

Lasst es euch schmecken,

Eure Isa ❤

Advertisements

13 Gedanken zu „Quesadillas mit Spinat und Bohnen

  1. Ich mag Wraps so gerne und sie sind irrsinnig flexibel 🙂 Wir machen damit auch gerne Resteessen und füllen sie mit allem was eben so übrig geblieben ist 😉

    Herzlichen Dank für die Idee, wir benötigen immer wieder Inspiration fürs Büro und das passt gut, denn jeder kann sie nach dem eigenen Geschmack füllen.

    Liebe Grüße,
    Janine

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s