Süßkartoffel mit Spinat in Avocado-Kokossauce

Ihr Lieben, Es ist endlich mal wieder Zeit, dass ich ein Rezept mit euch teile“

Sicherlich ist nicht verborgen geblieben, dass gerade in letzter Zeit hier eher die Sparflamme brennt. Das liegt in erster Linie daran, dass ich mich inzwischen in der aktiven Vorbereitungsphase für mein Examen befinde und dadurch einfach nicht mehr die Zeit und Muße habe, auch noch an meinem Blog zu arbeiten. Außerdem ist auch meine Ernährung weniger ausgefallen und ich experimentiere weniger, da dadurch ja doch immer einiges an Zeit verloren geht. Dazu kommt, dass ich nebenbei für meinen Lieblingsverein ELSA-Deutschland e.V. arbeite und meine Abendstunden dann häufig in diese Arbeit investiere.

Aber manche Rezepte sind einfach gut. Die sind so lecker, dass ich sie einfach nicht für mich behalten kann und sie außerdem gegen das Vergessen sichern muss! Und in diese Kategorie gehört ganz klar dieses Rezept! Auch wenn es aktuell noch kein tolles Foto gibt (das Rezept war nicht als Blogbeitrag geplant). Es ist relativ simple gemacht, ist gesund, besteht zu 100% aus Gemüse und ist deshalb auch noch vegan. Besonders jetzt im Winter wärmt das heiße Gemüsegericht ganz besonders gut von Innen. Ihr seid jetzt neugierig geworden? Dann scrollt runter und lest schnell weiter!!!

Zutaten

Für 2 Portionen braucht ihr:

  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 200g frischen Spinat oder Babyspinat
  • 150 g Avocado (kauft sie am besten 2 Tage im Voraus, damit sie schön weich werden kann)
  • 200ml Kokosmilch (am besten die fettreduzierte, die ist flüssiger)
  • 1 cm frischen Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • Koriander
  • Salz & Pfeffer
  • Chiliflocken
  • etwas Zitronensaft
  • Olivenöl

Zubereitung

Wie ihr schon an der Zutatenliste seht, ist die Basis schnell gekocht. Schneidet als allererstes eure Süßkartoffel. Ihr könnt sie mit dem Spiralschneider zu Nudeln verarbeiten aber auch in kleine Würfel oder Streifen schneiden. Wenn ihr keine Bio-Süßkartoffel verwendet, solltet ihr sie zuerst schälen. Putzt auch den Spinat und lasst die Kichererbsen abtropfen.

Erhitzt etwas Öl in einer großen Pfanne und bratet eure Süßkartoffeln darin ein paar Minuten an. Lasst den Spinat über den Süßkartoffeln zusammenfallen und gebt anschließend auch die Kichererbsen in die Pfanne. Rührt immer mal wieder um und lasst das Gemüse bei niedriger Hitze gar schmoren. Schmeckt mit Salz und Pfeffer ab.

Für die Sauce püriert ihr das Avocadofleisch mit dem Knoblauch, dem Ingwer und der Kokosmilch. Erhitzt eure Sauce in einem kleinen Topf und schmeckt mit den übrigen Gewürzen und etwas Zitronensaft ab.

Gebt die Sauce über eure Gemüsepfanne und vermengt alles gut. Verteilt das Gericht auf zwei Teller, streut ordentlich Koriander darüber (ich liebe ja Koriander. Kann davon gar nicht genug bekommen – sieht man ja auf dem Bild 😀 ) und lasst es euch schmecken!

Guten Appetit,

Eure Isa ❤

Advertisements

2 Gedanken zu „Süßkartoffel mit Spinat in Avocado-Kokossauce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s