Rote Bete Couscous mit Walnüssen

Werde fit und gesund mit roter Bete!!!

Wie? Du magst keine rote Bete? Du hast rote Bete zuletzt bei Oma gegessen? Heute kocht die doch keiner mehr? Wenn Du das wirklich denkst, dann wirst Du gleich staunen! Rote Bete ist zwar in den letzten Jahren sehr von der Gemüsekarte verdrängt worden (Liegt das eventuell an dieser in Essig eingelegter roten Bete? Die ist ja auch wirklich scheußlich) aber in Wahrheit ist die rote Bete eine wahrhafte Wunderknolle! Sie ist der beste Beweis, das Superfoods keine Erfindung der Generation Y und der Foodblogger ist. Denn schon seit Jahrhunderten ist das Wintergemüse in den Küchen und überzeugt mit ihren gebündelten Vitaminen und ihrer traumhaft schönen Farbe. Du glaubst mir nicht?

Stark durch den Winter

Besonders im Winter ist der Körper anfällig für Erkältungen und Infektionen. Rote Bete jedoch stärkt das Immunsystem mit hohem Vitamin-B-Anteil. Auch Kalium, Eisen und Folsäure sind in Massen vorhanden und sollen den Stoffwechsel anregen und sich positiv auf Bluthochdruck auswirken. Du siehst, es ist wirklich leicht, sich gesund zu ernähren! Und da rote Bete Saison von September bis März hat, bringt sie dich zuverlässig durch die kalte Jahreszeit!

Ich habe rote Bete mit leckerem Couscous kombiniert, dazu gibt es Fetakäse, knackige Walnüsse und ein aromatisches Dressing mit Koriander und Limette. Alle Bedürfnisse werden also absolut abgedeckt und heraus kommt ein wunderschönes pinkes Couscous-Gericht. Natürlich war die Farbe auch ein Grund, dieses Gericht zu kochen. Ich bin schließlich ein Mädchen – und welches Mädchen mag kein pinkes Essen! Außerdem könnt ihr den rote Bete Couscous mit Walnüssen direkt warm genießen oder auch vorbereiten und dann beliebig als Salat verspeisen. Schmeckt beides!!!! Und ich verspreche Dir, auch Du wirst die rote Bete mögen! Du wirst ja sehen… Gib ihr einfach eine Chance 😉

Die pinke Farbe kommt übrigens vom natürlichen Farbstoff Betanin. Er wird als Lebensmittelfarbstoff auch zur Färbung anderer Produkte wie etwa Erdbeerjoghurt verwendet!

Zutaten

Für 2 Portionen rote Bete Couscous mit Walnüssen brauchst Du:

  • 150 g Couscous
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 300 g rote Bete (vakuumverpackt)
  • 2 EL + 1 TL brauner Zucker
  • 2 EL dunkler Essig (ich habe einen leckeren Winterpflaumen-Essig verwendet)
  • 1 Limette
  • 4 Stängel Koriander
  • 4 Stängel Minze
  • Olivenöl
  • 100 g Fetakäse
  • 2 Handvoll Walnüsse, gehackt
  • Kreuzkümmel
  • Salz

Zubereitung

Damit die Verarbeitung möglichst schnell geht, solltest Du mit dem Gemüse beginnen. Schneide die Frühlingszwiebeln in schmale Ringe und die rote Bete in kleine Würfel. Aber pass auf: Rote Bete kann stark färben! Nutze als Unterlage einen Teller statt eines Brettchens, der ist leichter abzuwaschen! Erhitze 2 Esslöffel Öl in einer Pfanne und brate Zwiebeln und rote Bete Würfel einige Minuten an. Würze mit Kreuzkümmel.

In der Zwischenzeit kannst du bereits die Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen. Sobald sie kocht, gib den Couscous hinzu, zieh den Topf von der heißen Herdplatte und lass den Couscous ziehen.

Bereite auch schon das Dressing zu. Hacke die Korianderblättchen und vermenge sie mit 3 Esslöffel Olivenöl und 3 Esslöffel Limettensaft. Gib 1 Teelöffel braunen Zucker hinzu und einen Schluck Essig.

Sobald das Gemüse in der Pfanne ein paar Minuten gebraten hat, streue 2 Esslöffel braunen Zucker darüber und lass ihn leicht karamellisieren. Lösche dann mit zwei Esslöffeln dunklem Essig ab. Lass das ganze noch 2 Minuten köcheln und gib das Gemüse dann zu dem Couscous der bereits 2-3 Minuten ziehen sollte. Verrühre alles gut und sieh, wie der Couscous langsam die pinke Farbe der roten Bete annimmt. Lass den Couscous mit dem Gemüse noch 6-7 weitere Minuten ziehen und rühre immer wieder durch. Würze mit Salz und gegebenenfalls noch mit etwas Kreuzkümmel.

Hacke Minzblätter und Walnüsse. Vermenge auch diese mit dem Couscous. Rühre anschließend das Dressing unter und Brösel zu letzt etwas Fetakäse darüber. Am besten vermengst du einiges vom Feta mit dem Couscous und bewahrst ein wenig über, das hinterher dekorativ oben auf dem rote Bete Couscous bleibt.

Ich hoffe, euch schmeckt das Gericht genauso gut wie mir!!!! Und wenn nicht, dann erfreut euch einfach an der Farbe ❤

Wenn du rote Bete jetzt toll findest – hier habe ich ein super leckeres Rezept für Kabeljau auf rote Bete Püree. Damit hat meine rote Bete Liebe begonnen 🙂

Eure Isa ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s