Zweierlei vom Thunfisch mit Teriyaki, Wasabi-Mayonnaise und Wakame Goma

Japan…. Ja, wenn ich an Japan denke, dann sehe ich leckere kleine Sushiröllchen vor mir, ich sehe Manga-Figuren, weiß-häutige Geishas, Karaoke Bars und überfüllte Mega-Metropolen wie Tokio! Es gibt sooo viele Dinge, die uns augenblicklich einfallen, wenn wir das Wort „Japan“ hören, und doch ist es eines der Länder, das von Deutschland mit am weitesten entfernt ist! Ich selber bin noch nie nach Japan gereist (kann ja noch kommen) aber trotzdem habe ich heute ein etwas japanisch-angehauchtes und außerdem verdammt leckeres Gericht für Dich, und zwar Thunfisch mit Teriyaki-Sauce und Wasabi-Koriander Mayonnaise, dazu einen herrlich leckeren Algensalat Wakame Goma! Das schöne an meinem Rezept? 1. Es ist natürlich einfach nur köstlich! 2. Man kann beinahe alle Zutaten im normalen Supermarkt kaufen!

7 Geschmackswelten

Seid Anfang des Jahres gibt es die Foodblogparade „7 Geschmackswelten“. Dabei wird monatlich kein Land und eine Geschmackswelt ausgesucht, die dann einen Monat lang im Scheinwerferlicht stehen soll. Der Februar steht also ganz unter der japanischen Sonne!

16472788_10154949592994820_576917935687484239_n

Am heutigen Valentinstag bin also ich dran! Ich habe nämlich diesen Monat die Ehre, für die liebe Rebecca von Sansanrebecca einzuspringen, die es leider dieses Mal nicht schafft, mitzumachen. Naja, dadurch habe ich zumindest die Gelegenheit bekommen, mich an der Geschmacksreise durch Japan zu beteiligen! Du kannst übrigens alle Beiträge im Social Media unter #7geschmackswelten finden! 🙂

Valentinstag?

Tja, was soll ich sagen – heute ist außerdem auch noch Valentinstag. Zufällig fällt mein Japan-Post also mit dem Valentinstag zusammen. Doch läuft der japanische Valentinstag ganz anders ab als der deutsche! Und zwar: Die Frauen gehen leer aus!!!! Wusstest du das??? Das ist doch wirklich eine Frechheit! Im Land der aufgehenden Sonne schenken am Valentinstag nur die Frauen! Ihre Freunde, Ehemänner, der heimliche Schwarm oder auch der beste Freund erhält Schokolade! Deswegen gibt es bei mir heute eben auch kein besonderes Valentinstags-Rezept und auch nichts romantisches! Wir Frauen gehen ja heute sowieso leer aus………

Aber psst: ein kleines Geheimnis: am 14. März ist es dann soweit! Am 14. März müssen sich die japanischen Gentlemen dann revanchieren und ihre Prinzessinnen beschenken 😉

Komme ich nun aber zu meinem Gericht! Und wer weiß, vielleicht ist das zweierlei vom Thunfisch mit Teriyaki, Wasabi-Koriander-Mayonnaise und Wakame Goma ja auch das richtige Rezept für einen romantischen Abend zu zweit für zwei Japan-Liebhaber 😉

Zutaten

Für zwei Personen brauchst du:

Für die Teriyaki-Sauce:

  • 65 ml Mirin
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 65 ml Soja-Sauce
  • 65 g Zucker
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 cm frischer Ingwer
  • 15 g Speisestärke

Für die Wasabi-Koriander-Mayonnaise:

  • 1 Eigelb
  • 1 Limette
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Wasabi-Paste
  • 1 EL Mirin
  • 125 ml Sonnenblumenkernöl
  • Salz
  • 5 Stiele frischer Koriander

Für den Thunfisch:

  • 400 g Thunfischfilets, beste Qualität
  • 6 EL schwarzer Sesam
  • Sesamöl
  • 1 cm Ingwer
  • 1 Chilischote
  • 1 TL Zimt

Für den Algensalat:

  • 5 EL getrocknete Wakame (gibt es abgepackt im Asia-Laden)
  •  3 EL Reisessig
  • 3 EL Sesamöl
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 cm Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 Stiele frischer Koriander
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 El weißer Sesam

Zubereitung:

Auch wenn es sich nach einem aufwändigen Rezept mit vielen Zutaten anhört, eigentlich ist das Ganze relativ schnell und einfach gemacht! Und die Teriyaki-Sauce und die Mayonnaise kannst du auch gut einen Tag vorher vorbereiten, dann sparst du dir etwas Zeit!

Beginne also mit der Teriyaki-Sauce! Hacke den Ingwer und die Knoblauchzehe so fein wie möglich. Gib alle restlichen Zutaten außer der Speisestärke in einen kleinen Kochtopf, füge Knoblauch und Ingwer hinzu und bringe sie unter Rühren auf mittlerer Hitze zum köcheln. Koche sie etwas zwei Minuten. Verrühre die Speisestärke in einer kleinen Schüssel mit etwas Wasser und schütte sie dann unter ständigem Weiterrühren in die Sauce. Rühre und koche die Sauce solange, bis sie eindickt. Fülle sie anschließend in ein luftdichtes Gefäß. Die Sauce ist übrigens einfach nur köstlich. Also am besten auch mit anderen Gerichten servieren 😉

Für die Mayonnaise schlage das Eigelb mit dem Senf, dem Saft einer halben Limette, 1 EL Abrieb der Limette und dem Mirin cremig auf. Lass anschließend ganz langsam, am Anfang tröpfchenweise und dann immer schneller das Öl unter ständigem Weiterschlagen zu dem Eigelb. Wenn die Konsistenz cremig wird, ist die Mayonnaise fertig! Schmecke mit Salz uns Wasabi ab, hacke die Korianderblättchen und mische sie unter die Mayonnaise.

Für die Wakama Goma, den japanischen Algensalat, weichst Du zunächst die getrockneten Blätter nach Packungsanleitung ein und lässt sie anschließend gut abtropfen. Hacke Knoblauch, Ingwer und Koriander! Verrühre den Essig mit dem Öl, dem Limettensaft, dem Knoblauch, dem Ingwer und dem Koriander. Gib das Dressing zu den Algen, vermenge alles gut und lass den Salat einige Zeit durchziehen. Vor dem Servieren röstest du den Sesam in einer Pfanne und streust ihn über den Salat.

Als letztes kommen das Thunfischfilet! Wasche es und schneide es dann in zwei quaderformige Stücke. Nimm eines der beiden Filetstücke, salze und pfeffere es und bestäube es anschließend mit etwas Zimt. Gib den schwarzen Sesam in einenBa tiefen Teller und wälze den Thunfisch darin. Drücke den Sesam gut an. Erhitze etwas Sesamöl stark in einer Pfanne. Brate den Thunfisch mit der Sesamkruste von vier Seiten jeweils etwa 40 Sekunden an, sodass er in der Mitte kalt und roh bleibt. Nimm den Thunfisch schnell aus der Pfanne.

Schneide den Ingwer in dünne Scheiben und die Chilischote in kleine Ringe. Nimm das zweite Thunfischstück und brate es ebenfalls von vier Seiten jeweils etwa 40 Sekunden an. Nimm es aus der Pfanne und gib Ingwer und Chili in die Pfanne. Brate beides kurz an und lösche dann mit einigen Esslöffeln Teriyaki-Sauce ab. Gib ganz kurz den Thunfisch (nicht den mit dem Sesam!!!) in die Pfanne und wende ihn, sodass er komplett mit der Teriyaki-Sauce bedeckt ist. Nimm ihn schnell wieder aus der Pfanne.

Schneide die beiden Thunfischstücke in dünne Scheiben. Richte den Thunfisch mit der Sesamkruste zusammen mit der Mayonnaise und den Teriyaki-Thufisch auf dem Teller an. Serviere den Wakame Goma dazu! Schon ist Dein leckeres japanisches Gericht fertig!!!

#7Geschmackswelten – Japan

Montag: Gestern hat bereits die liebe Anika von Vergissmein-Nicht ein leckeres japanisches Gericht gekocht.

Mittwoch: Morgen ist dann Jasmin von Jasmins Little Lifestyleblog an der Reihe!

Donnerstag: Am Donnerstag kocht Katy von La Katy Fox

Freitag: Karolina von Kardiaserena verwöhnt uns am Freitag mir einem herrlichen Rezept.

Samstag: Katja von Katja kocht bekocht uns am Samstag.

Sonntag: Den krönenden Abschluss zelebriert am Sonntag die liebe Svenja auf Freiveganlife.

Schau vorbei und lass Dir diese herrlichen Gerichte und die aromatische Japan-Reise nicht entgehen!!!

Eure Isa ❤

Advertisements

14 Gedanken zu „Zweierlei vom Thunfisch mit Teriyaki, Wasabi-Mayonnaise und Wakame Goma

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s