Lebkuchen-Herzen

Hallo ihr Lieben,

die Weihnachtszeit ist bekanntlich auch die Zeit der Liebe

Aber auch beim Lebkuchen gibt es die verschiedensten Sorten – meine Lieblingslebkuchen sind ohne Oblaten und ohne das berühmte Hirschhornsalz. Stattdessen sind sie saftig und voll mit aromatischem Honig und dazu das wunderbare Lebkuchengewürz!

Wenn du mir bereits seit längerer Zeit auf meinem Blog folgst, wirst du wissen, dass ich schon letztes Jahr dieses wunderbare Rezept gebacken habe. Da es eines meiner absoluten Favoriten auf meinem Blog ist, habe ich die Lebkuchen letzte Woche erneut gebacken. Außerdem sind die Lebkuchen der Renner auf jeder Weihnachtsfeier. So wird die Weihnachtszeit zur besten Zeit und die Liebe kann ihren Weg in den Magen finden.

Für 50 bis 60 Lebkuchenherzen braucht ihr:

  • 280 g Honig
  • 4 EL Ahornsirup
  • 140 g brauen Zucker
  • 80 g Butter
  • etwas Salz
  • 4 Eier
  • 700 g Mehl
  • 4 TL Lebkuchengewürz
  • 4 TL Backkakao
  • 4 TL Backpulver
  • 360 g Puderzucker
  • 8 EL Zitronensaft
  • Deko-Zuckerperlen

Als erstes erhitzt du den Honig mit dem Sirup, dem braunen Zucker, der Butter und dem Salz in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze. Rühre immer wieder durch und gib die Masse in eine Rührschüssel, wenn sich der Zucker in der Flüssigkeit gelöst hat. Lass die Honigmischung in der Rührschüssel gut abkühlen!

Mische Mehl, Backpulver, Gewürze und Kakao. Nimm nun zwei Eier und rühre es in die Honigmasse. Ist die Honigmasse zu heiß, stockt das Ei. Also wartet lang genug!!! 😉

Siebe dann die Mehlmischung über die Honig-Ei-Masse und verarbeite alles mit den Knethaken zu einem Teig.

Wickel den Teig in Frischhaltefolie und lege in für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank.

Wenn du den Teig wieder herausnimmst, heize den Backofen vor auf etwa 200 Grad. Bemehle deine Arbeitsfläche und rolle den Teig relativ dünn aus. Steche aus dem Teig deine Lebkuchen Herzen aus. Es kann natürlich auch jede beliebige andere Form verwendet werden 😉 Letztes Jahr habe ich zum Beispiel Pippi Langstrumpf gebacken.

Lege sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und backe sie etwa 7 Minuten in mittlerer Schiene. Lege das Gebäck anschließend auf einen Rost zum Erkalten.

Puderzucker und Zitronensaft zusammen mit dem Eiweiß von den übrigen Eiern (Eigelb wird nicht mehr benötigt) cremig aufschlagen. Fülle die Masse in einen Spritzbeutel und dekoriere und verziere deine kleinen Lebküchlein mit Guss und Dekorperlen ganz wie es dir gefällt! Das nimmt eventuell einige Zeit in Anspruch. Bei dem wunderbaren Ergebnis lohnt sich die Mühe aber!!!!

Eure Isa ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s