Feuriger Linseneintopf

Winterzeit ist Eintopfzeit! Wann passt eine Portion warmen, cremigen Eintopfes besser als wenn es draußen kalt ist, der Nebel in den Straßen liegt und sich die Dunkelheit schon am Nachmittag über den Häusern breitmacht. Da möchte ich es gerne gemütlich haben, mit viel Kerzenschein, einem guten Buch und einem Abendessen, dass die Kälte verdrängt und eine wohlige Wärme verbreitet. Am besten dazu noch der Duft frisch gebackener Weihnachtsplätzchen und die Wohlfühlatmospähre ist geschaffen, die ganze Familie fühlt sich gut!

Linsen sind ja eher ein alter Hut. Ich kenne sie ursprünglich von der Linsensuppe, die es früher bei Oma gab. Inzwischen sind die Linsen ein fester Bestandteil meiner Küche und werden vielfältig eingesetzt. Zum Beispiel in einem tollen Hähnchen-Curry mit roten Linsen. Wenn man mal genau hinschaut, wird man sehen: Linsen sind kleine Powerpakete! Sie haben einen hohen Gehalt wichtiger Nährstoffe sind wegen des immensen Anteils pflanzlicher Proteine eine hervorragende Grundlage für alle Vegetarier und Veganer. Damit den Linsen ein bisschen Feuer unter dem Hintern gemacht wird, kommt eine ordentliche Portion Chili mit in den Eintopf hinein – auch das sorgt für herrliche Wärme 😉

Außerdem braucht man für meinen Linseneintopf kaum Lebensmittel – für mich ist es also eher ein „mein-Kühlschrank-ist-mal-wieder-leer-und-ich-hab-keine-Zeit-einzukaufen“-Rezept. Linsen habe ich meistens im Vorrat. Und dann hat es mir so gut geschmeckt, dass es den Linseneintopf letzte Woche gab und diese Woche direkt wieder!

Ihr braucht für 2 Portionen:

  • 100 g Beluga-Linsen
  • 100 g Tellerlinsen
  • 1 Paprika (gelb oder orange)
  • 400 g gestückelte Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 kleine Chili
  • 1 kleine Zwiebel oder 1/2 große
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • Zimt
  • Kreuzkümmel
  • Cayennepfeffer

 

Hacke als erstes Zwiebel und Knoblauch klein. Wasche die Paprika und schneide sie in kleine Würfel. Entkerne die Chilischote und hacke sie sehr fein.

Gib alle Zutaten mit den Linsen außer den Gewürzen in einen großen Topf. Gib noch etwa 300 ml Wasser hinzu und bringe alles zusammen zum kochen. Drehe dann die Temperatur weit herunter und lasse den Eintopf mindestens 40 Minuten schmoren. Am besten probierst du dann mal, ob die Linsen gar sind. Bei Bedarf gib noch etwas Wasser hinzu und köchel den Eintopf so lange weiter, bis die Linsen deinen bevorzugten Garpunkt haben. Zum Schluss schmecke mit den Gewürzen ab! Sei vorsichtig mit dem Zimt 🙂

Du siehst, das Gericht braucht kaum Aufmerksamkeit und bereitet sich quasi von selbst zu! Es eignet sich auch wunderbar als Lunch to Go 😉

Wenn du noch mehr mit Linsen essen möchtest, habe ich noch einen wunderbaren Linsen-Granatapfelsalat oder einen Linsen-Couscous-Salat mit Orangendressing!

Lass es dir schmecken und genieße die kalten Wintertage!

Eure Isa ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s