Snowcap – Kekse

Hallöchen ihr Lieben,

Snowcaps, dass sind DIE Kekse für Gipfelstürmer! Saftig schokoladig von Innen, kross gebacken von Außen und eine wunderbare Schicht aus Schnee und Eis die an einen schneebedeckten Gipfel in den Alpen erinnert.

Meine Snowcap-Kekse sind genau das Richtige für eine schöne und gemütliche Winterzeit, wenn es draußen kalt und nass ist und es nichts schöneres gibt als ein paar süße Leckereien, einen aromatischen Kaffee oder einen heißen Tee und eine kuschelige Decke oder Besuch der besten Freundin. Auch richtige Gipfelstürmer können sich daran erfreuen – als kleine Stärkung auf verschneiten Wegen und winterlichen Wäldern.

Denn Zimt, Kakao und flüssige Schokolade bilden eine traumhafte Symbiose und lassen jedes Vor-Weihnachtszeit-Herz höher schlagen ❤

Der November hat zwar gerade erst begonnen und die Adventszeit ist auch noch ein paar Wochen entfernt, für leckere Kekse ist es aber nie zu früh. Also holt die Rührstäbe raus und lasst Zimt, Honig, Anis und alle tollen Gewürze, die die Weihnachtszeit zu bieten hat, für sich sprechen und zaubert herrliche Gebäcke!

Für 16 leckere verschneite Berge braucht ihr:

  • 100 g Zartbitter-Schokolade (85 %)
  • 40 g Butter
  • 2 Eier
  • 60 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • 1 gehäufter EL Kakaopulver (Backkakao)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • Mark 1 Vanilleschote
  • 65 g Puderzucker

 

Als erstes solltest Du die Schokolade in grobe Stücke hacken oder brechen und zusammen mit der Butter über dem heißen Wasserbad unter Rühren vorsichtig schmelzen. Lass die Schoko-Butter im Topf abkühlen und stelle sie beiseite. Sie sollte jedoch noch flüssig bleiben.

In einer großen Schüssel schlägst du die Eier auf, gibst den Zucker hinzu und verquirlst beides gut. In einer kleinen Schüssel vermengst du die trockenen Zutaten Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Zimt und Salz.

Rühre dann die abgekühlte Schoko-Butter unter die Eier und hebe vorsichtig die trockenen Zutaten unter. Füge nun auch das Mark der Vanilleschote hinzu. Wundere dich nicht, wenn der Teig sehr kompakt ist – das gehört so!!!

Decke die Schüssel mit Klarsichtfolie ab und stelle sie für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank.

Heize den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vor. Belege ein Backblech mit Backpapier. Siebe den Puderzucker in einen tiefen Teller! Nimm nun den Teig wieder aus dem Kühlschrank. Er sollte richtig schön fest geworden sein. Mit einem Esslöffel nimmst du nun immer walnussgroße Mengen Teig weg und formst daraus eine Kugel. Wälze die Teigkugel großzügig in dem Puderzucker, sodass nichts Braunes mehr durchscheint. Setze die kleinen Schneekugeln vorsichtig auf dein Backblech und backe sie etwa 15 Minuten aus. Lass sie anschließend noch einige Minuten auf einem Gitter abkühlen. Pass immer auf, dass sich die Puderzuckerschicht nicht ablöst!

 

Genieße deine kleinen Snowcaps und fühle dich wie große Gipfelstürmer!

 

Eure Isa ❤

 

Das Rezept stammt aus dem Buch New York Christmas Rezepte&Geschichten, dass ich wirklich absolut Jedem ans Herz legen kann! Es bietet zahlreiche süße und herzhafte Leckereien, weihnachtliche Geschichten und wunderschöne Bilder aus dem winterlichen New York!

 

So, und an alle, die mir jetzt sagen, dass ich keine Sterne kann – die sind Freihand geschnitten und Kunst war eben einfach noch nie meine Stärke 😦

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu „Snowcap – Kekse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s