Kürbis-Thai-Curry mit Schweinefilet

Hallo,

der Herbst ist mit überwältigender Kraft über uns hereingebrochen und hat es geschafft, in jedem von uns innerhalb kürzester Zeit Herbstgefühle zu erwecken, sehe ich doch überall herbstliche Rezepte und Werbung für die neuesten Herbsttrends… Auch süßer Tee, Kerzen am Abend und wärmende Gerichte gehören unbedingt zum Herbst, während die Sonne immer schwächer wird und immer früher am Horizont verschwindet und sie die Bäume nach und nach in ein gelb, orange, rotes Blätterkleid kleiden, als wären sie aus einem impressionistischen Gemälde entsprungen. Spätestens dann, wenn wieder Kürbisse auf Märkten und am Straßenrand auftauchen und versuchen mit ihrem leuchtenden Orange die immer seltener zu sehende Sonne zu imitieren, können wir sicher sein, dass der Herbst nicht mehr aufzuhalten ist. Es beginnt ein regelrechter Kürbis-Wettstreit: wer leuchtet am stärksten, wer ist am größten, am schönsten und am rundesten? Denn Kurven sind sexy und lassen Herz und Magen höher schlagen 😉 Die Kürbisse gehören mindestens genauso sehr zum Herbst wie der Schnee zu Weihnachten (das war zumindest einmal ;-)) oder Narzissen zum April.

Auch bei mir in der Küche kürb(isst) es jetzt, man sollte die wenigen Wochen die die Kürbispracht anhält ausnutzen. Danach dauert es wieder ein ganzes Jahr, bis die Ernte wieder in oranger Pracht erstrahlt.

Heute habe ich ein Rezept für ein leckeres Thai-Curry mit weichem Kürbis, Kokos und Schweinefilet. Schön heiß serviert ist das Gericht wunderbar für kalte Tage und es wärmt auch mit feuriger Schärfe von Innen!

 

Für zwei Portionen braucht ihr:

 

  • 300 g Schweinefilet (oder anderes, mageres Schweinefleisch), gewürfelt
  • 350 g Hokkaido-Kürbis
  • 2 EL rote Currypaste
  • 170 ml Kokosmilch
  • 1-2 EL Kokoscreme
  • 1 EL Woköl
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 kleine Chilischote

 

Erhitzt zunächst im Wok das Öl und bratet die Currypaste unter Rühren etwa eine Minute lang an. Gebt das gewürfelte Fleisch hinzu und bratet dieses auch rundherum goldbraun bei mittlerer Hitze. Schält und würfelt den Kürbis und gebt ihn zusammen mit der Kokosmilch in den Wok, löscht mit 75 ml Wasser ab und lasst alles zusammen abgedeckt bei niedriger Temperatur etwa 15 Minuten köcheln.

Wenn der Kürbis weich ist rührt die Kokoscreme, die Fischsauce und den Zucker hinein, schneidet die Chili in feine Streifen und gebt sie ebenfalls ins Curry.

Serviert direkt schön heiß und genießt es! Wie ihr seht, das Rezept ist schnell gekocht, ein riesiger Vorteil beim Kochen im Wok! Einfach nur die Zutaten hinein und das Gericht bereitet sich beinahe von selbst zu!

 

Eure Isa ❤

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Kürbis-Thai-Curry mit Schweinefilet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s