Chili Con Carne

Hallo,

heute melde ich mich mit einem absoluten Klassiker bei euch! Chili-Con-Carne hat sicherlich jeder schon einmal gegessen und jeder hat so seine eigenen Tipps und Tricks und heute möchte ich euch mein Rezept dafür vorstellen. Ich hatte Chili-Con-Carne schon ewig nicht mehr gegessen, zumindest nicht in der klassischen Variante mit Reis und Fleisch, weshalb ich letztens unheimlich Lust darauf hatte. Also schnell eingekauft und in meinem wunderschönen Lieblingsschmortopf von LeCreuset gekocht! Irgendwie muss man ja momentan gar nicht auf sommerliche Gerichte umsteigen… Auch wenn es nicht unbedingt kalt ist, irgendwie ist die Stimmung doch eher herbstlich, vielleicht kam daher auch mein Appetit auf ein scharfes Chili.

Außerdem koche ich häufig irgendwelche tollen neuen Rezepte und kann deswegen keine Klassiker 😀 Da diese aber häufig auch die Grundlage für all diese „In“-Gerichte bilden, sollte ich da doch mal etwas mehr üben 😉

Das Chili könnt ihr übrigens gut bis zu zwei Tage im Voraus vorbereiten, sodass es sich gut für Partys anbietet. So macht es nämlich auch meine beste Freundin immer, sie hat im Winter Geburtstag und da gibt es jedes Jahr Chili con Carne!!!

Mein Rezept reicht für etwa 3 Portionen!

Ihr braucht:

  • 400 g stickige Tomaten aus der Dose
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Speck zum Würfeln
  • 2 Paprikaschoten, unterschiedliche Farben
  • 200 g Rinderhack
  • 120 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Speiseöl
  • 250 g abgetropfte Kidneybohnen aus der Dose
  • Chilepulver und Chiliflocken
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Oregano
  • 50 g Basmatireis pro Portion
  • S&P
  • Creme fraiche

 

Setzt den Reis auf und lasst ihn gar ziehen, sodass er ungefähr dann fertig ist, wenn auch da Chili fertig ist.

Zieht als erstes Zwiebeln und Knoblauch ab und würfelt sie klein. Würfelt auch den Speck. Wascht die Paprikas, entkernt sie, entfernt die weißen Trennwände und schneidet sie in dünne Streifen.

Erhitzt das Öl in einem großen Topf. Dünstet Zwiebel, Knoblauch und Speck kurz an und gebt dann das Rinderhack dazu. Bratet es unter Rühren braun an und zerdrückt die Klümpchen mit einer Gabel. Würzt mit Salz und Pfeffer!

Gebt die Gemüsebrühe sowie die Paprikastreifen hinzu, bringt alles zum Kochen und lasst es dann zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten schmoren.

Wascht die Kidneybohnen in einem Sieb ab und lasst sie gut abtropfen. Gebt sie zusammen mit den stickigen Tomaten (mit ihrem Saft) in den Topf und rührt sie unter. Würzt mit Chili, Oregano und Paprika. Wer es etwas schärfer möchte, kann auch noch Chiliflocken hinzugeben. Lasst alles zusammen noch etwa zehn Minuten bei schwacher Hitze kochen und schmeckt zum Schluss nochmal mit Chili, Salz und Pfeffer ab.

Serviert das Chili mit dem Reis und reicht zum ablöschen der Schärfe etwas Creme fraiche dazu!

 

Guten Appetit,

Eure Isa ❤

 

Isa’s Kitchen auf Facebook und Instagram

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s