#VeganWednesday: Thai Quinoa Bowl

Hallo, happy #veganwednesday euch allen!

Ich habe ein leckeres One Pot Gericht für euch, und zwar eine Quinoa Bowl mit thailändischem Dressing! Jaja One Pot ist eigentlich einfach nur ein Eintopf, das weiß ich doch 😉 Aber vielleicht klingt es einfach etwas schicker und kosmopolitischer, wenn man das absolute „In“-Word „One Pot“ benutzt 😛

Ich hoffe, es stört euch nicht, schon wieder einen Quinta-Eintopf zum #veganwednesday von mir bekommt, aber ich finde diese Eintöpfe einfach super praktisch und lecker! Außerdem kann man so viel variieren! Letztes Mal war es ja eher eine etwas mexikanisch angehauchte Quinoa Bowl, mit Kidneybohnen, Chili und Mais. Heute gehe ich auf die andere Seite der Welt, in den Osten, und habe ein sehr dunkles Gericht mit einem thailändischen Dressing mit Erdnussbutter und Sesamöl. Und Quinoa esse ich einfach wirklich gerne!!!! Also mein Fazit: wundert euch nicht, in Zukunft noch so einige Quinta-Gerichte/One-Pot-Eintopf-Gerichte vorgestellt zu bekommen 😉

Also, in dem Rezept, an dem ich mich orientiert habe, hieß es „Zutaten für 2 Portionen“ – ich hatte mich schon ein wenig über die Mengen gewundert aber entschieden, mal dem Rezept zu vertrauen. Aber – die Zutaten reichen locker für gute drei Portionen!!! Was auch nicht so schlimm ist, im Kühlschrank kann man ja alles ganz gut aufheben – zum Beispiel für den Reste-Essen-Tag am Ende der Woche 😉

Ihr braucht (für DREI Portionen):

  • 190 g Quinoa (halb rot/halb weiß)
  • 1/2 Brokkolikopf
  • 1/4 Rotkohl
  • 100 g TK-Erbsen
  • 1 Karotte
  • 1 rote Zwiebel
  • dickes Stückchen Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • S&P
  • Handvoll Erdnüsse
  • 1 EL Olivenöl
  • Koriander

Für das Dressing:

  • 60 g Erdnussbutter (die cremige!)
  • Schuss Wasser
  • 1 TL Sesamöl
  • 3 EL Weißweinessig (natürlich noch besser: Reisessig, den hatte ich aber nicht 😉 )
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Agavensirup
  • Chiliflocken

Gemacht ist das Ganze dann ganz schnell:

Schneidet Zwiebel, Ingwer und Knoblauch klein. Gebt 1 EL Öl in einen Topf und schwitzt Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer an. Putzt den Brokkoli, den Rotkohl und die Karotte und schneidet alles in kleine Würfel oder wie es euch am besten gefällt. Gebt das Gemüse mit in den Topf und bratet es etwa eine Minute mit an. Löscht mit Gemüsebrühe ab und gebt das Quinoa hinzu, würzt mit S&P. Lasst alles etwa 20 Minuten köcheln und gebt kurz vor dem Ende die TK-Erbsen hinzu.

Während das alles so vor sich hinköchelt bereitet am besten schon mal das Dressing zu. Dafür einfach nur alle Zutaten gemeinsam in einem Schüsselchen verrühren 🙂 Das Dressing wird nicht flüssig! Es bleibt bei einer zäh-cremigen Konsistenz, vor allem wegen der Erdnussbutter!

Wenn ihr das Gericht serviert, gebt noch etwas Koriander (ja, das darf in keinem asiatischen Gericht fehlen!!!) und die Erdnüsse darüber! Reicht dazu das Dressing!

Lasst es euch schmecken!!!!!!

Übrigens bin ich momentan dabei, mich auf eine Klausur vorzubereiten – habt nachsehen, wenn nicht so viel hier erscheint! Morgen werde ich allerdings für meine Eltern kochen 🙂 Ich habe mir sooooooo leckere Sachen rausgesucht, ich hoffe, das alles klappt und auch noch schmeckt! Die Ergebnisse (insofern sie nicht total daneben gehen 😉 ), werdet ihr sicherlich bald sehen können!

Außerdem nochmal eine kleine Erinnerung: Isa’s Kitchen ist auf Facebook!!! Ich würde mich riesig über eure Likes freuen!!!

Bis bald,

Eure Isa ❤

Advertisements

2 Gedanken zu „#VeganWednesday: Thai Quinoa Bowl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s